Walter Andermatt   eidg. dipl. Hafnermeister Langgasse 51        6340 Baar Tel. 041 763 60 90        info@anag-baar.ch
Wohnraumfeuerungen nach Produkten gegliedert. Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfältigkeit der Feuerungen und deren Behaglichkeit.
Speckstein der Natursteinofen Speckstein ist Steatit Die wissenschaftliche Bezeichnung des Specksteins ist Steatit. Der weiche Stein besteht hauptsächlich aus den zwei magnesium- und eisenhaltigen Mineralien Talk und Chlorit. Als Kriterium gilt das seifige Anfühlen; es ist zurückzuführen auf den Talkgehalt, der diesen Stein zu einem der weichsten festen Materialien macht. Speckstein ist deutlich schwerer als andere Gesteine. Der Specksteinofen ein leistungsfähiger Speicherofen sorgt für den optimalen Heizkomfort. Mit 2 Stunden einfeuern gibt der Specksteinofen bis 24 Stunden kontinuierlich Wärme ab. Dieses traditionelle Heizverfahren ermöglicht eine äusserst sparsame, bedürfnisgerechte und bedienerfreundliche Form des Heizens. Specksteinöfen sind auch für Minergie-Häuser geeignet. Hier ist jedoch zu beachten, dass die Heizleistung des Specksteinofen auf den Wärmebedarf des Hauses abgestimmt ist. Im Gegensatz zum Kachelofen, der mit Schamotte gemauert ist, muss der Specksteinofen mit der genügenden Menge Holz befeuert werde. Nur durch die richtige Bestückung des Specksteinofens können Schäden, wie das auslaufen von Feuchtigkeit in den Fugen.
Unsere Lieferanten mit einem Klick auf das Signet gelangen Sie auf Web Seite
anag öfen  Langgasse 51  6340 Baar
Speckstein der Natursteinofen Speckstein ist Steatit Die wissenschaftliche Bezeichnung des Specksteins ist Steatit. Der weiche Stein besteht hauptsächlich aus den zwei magnesium- und eisenhaltigen Mineralien Talk und Chlorit. Als Kriterium gilt das seifige Anfühlen; es ist zurückzuführen auf den Talkgehalt, der diesen Stein zu einem der weichsten festen Materialien macht. Speckstein ist deutlich schwerer als andere Gesteine. Der Specksteinofen ein leistungsfähiger Speicherofen sorgt für den optimalen Heizkomfort. Mit 2 Stunden einfeuern gibt der Specksteinofen bis 24 Stunden kontinuierlich Wärme ab. Dieses traditionelle Heizverfahren ermöglicht eine äusserst sparsame, bedürfnisgerechte und bedienerfreundliche Form des Heizens. Specksteinöfen sind auch für Minergie-Häuser geeignet. Hier ist jedoch zu beachten, dass die Heizleistung des Specksteinofen auf den Wärmebedarf des Hauses abgestimmt ist. Im Gegensatz zum Kachelofen, der mit Schamotte gemauert ist, muss der Specksteinofen mit der genügenden Menge Holz befeuert werde. Nur durch die richtige Bestückung des Specksteinofens können Schäden, wie das auslaufen von Feuchtigkeit in den Fugen.
Wohnraumfeuerungen nach Produkten gegliedert. Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfältigkeit der Feuerungen und deren Behaglichkeit.
Unsere Lieferanten mit einem Klick auf das Signet gelangen Sie auf Web Seite
Walter Andermatt   eidg. dipl. Hafnermeister Langgasse 51        6340 Baar Tel. 041 763 60 90        info@anag-baar.ch